Franken-Onleihe. Und wenn das vierte Lichtlein brennt...

Seitenbereiche:


Inhalt:

Diese Vorweihnachtszeit beschert dem Nürnberger Fotografen und Hobbyermittler Paul Flemming einen Adventskalender der etwas anderen Art. Pünktlich zum ersten Dezember erhält er einen Brief mit brisantem Inhalt: Ein anonymer Absender will einen Paul nahestehenden Menschen in seiner Gewalt haben. Zunächst glaubt Paul an einen bösen Scherz, doch schon der zweite Brief versetzt ihn in helle Aufregung: Aus dem Kuvert zieht er eine Haarsträhne seiner guten Freundin, der jungen Kommissarin Jasmin Stahl, die angeblich im wohlverdienten Urlaub weilt. Doch jeden Tag finden sich neue Puzzleteile dieser makabren Schnitzeljagd bei Paul ein. Schnell ist klar, es bleibt nicht viel Zeit, denn für Heiligabend kündigt der Entführer ein ganz besonders grausiges Päckchen an ...

Autor(en) Information:

Jan Beinßen, Jahrgang 1965, lebt in Nürnberg. Er hat zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht. Bei ars vivendi erschienen bisher Dürers Mätresse (2005), Sieben Zentimeter (2006), Hausers Bruder (2007), Die Meisterdiebe von Nürnberg (2008), Herz aus Stahl (2009), Das Phantom im Opernhaus (2010), Lebkuchen mit Bittermandel (2011) und Die Paten vom Knoblauchsland (2012).

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können