Franken-Onleihe. Maria Simon liest Ich bin, ich bin, ich bin von Maggie OFarell

Seitenbereiche:


Inhalt:

17 Berührungen mit dem Tod. An den unterschiedlichsten Orten, zu unterschiedlichen Zeiten lenkte der Tod Maggie O'Farrells Leben: Als sie im Alter von 8 Jahren beinah an einer unbekannten Virusinfektion starb. Als sie mit 15 aus Übermut und Freiheitsdrang einen törichten Fehler beging. Oder als sie bei der Geburt ihres ersten Kindes fast gestorben wäre. Maggie O'Farrells autobiographische Geschichte, die sie ursprünglich für ihre kranke Tochter erzählt hat, vermittelt das Gefühl, dass jeder Herzschlag zählt. "Fast gestorben zu sein ist nichts Einmaliges oder Besonderes. Der Tod begegnet uns ständig; wohl jeder war ihm schon einmal nahe, vielleicht ohne es zu merken."

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können