Franken-Onleihe. Bamberg

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der Band stellt wesentliche Denkmäler der Weltkulturerbestadt Bamberg vor, bezieht aber auch eine Fülle weiterer Denkmäler, die nicht im engeren Sinne diesen zugeordnet, aber doch auch von allgemeinem Intersse sind, mit ein. Er ist insbesondere historisch, aber auch auf ältere Kunstdenkmäler und historisches Kulturgut ausgerichtet. Im historischen Abschnitt wird vor allem auf Inhalte Bezug genommen, die in der Öffentlichkeit weitgehend nicht bekannt, aber dennoch von allgemeinem Interesse sind. Dabei stehen im politischen Teil vor allem die führende Rolle Bambergs im mittelalterlichen Fränkischen Kaiserreich und im kulturgeschichtlichen die bedeutende Rolle seiner Institutionen im Vordergrund. Hierbei wird jeweils der aktuellste historische Wissensstand vermittelt, so insbesondere auch in dem "ewigen Rätsel" um die Identität des Bamberger Reiters, dessen Problematik im Rahmen einer spannenden, allgemeinverständlichen Erörterung vorgestellt wird, die auch weiteres Wissen über interessante historische und kulturgeschichtliche Zusammenhänge vermittelt. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Darbietung eines ästhetischen Erlebnisses der Bausubstanz und Kunst in bemüht flächendeckender Darstellung durch zahlreiche Farbabbildungen. Dabei stehen historische Gebäudeensembles im Vordergrund; doch sollen in separaten Abschnitten auch ästhetische Eindrücke der aktuellen modernen Architektur vermittelt werden, sowie weitere der Naturerlebnisse in den Parkanlagen.

Autor(en) Information:

Der Herausgeber und Hauptautor des Bandes, Dr. Hans Ulrich Ziegler, Jahrgang 1951, ist Historiker und war an der Universität München in Forschung und Lehre tätig. Seine Schwerpunkte sind die historische Quellenkunde und Kulturgeschichte; daneben war er auch in allgemeine Geschichte, Kunst- und Literaturgeschichte involviert. Seine Hauptthematik betrifft die Bamberger Geschichte. Er ist Verfasser zahlreicher fachlicher wissenschaftlicher Veröffentlichugen in wissenschaftlichen Zeitschriften, Katalogen und Handbüchern. Mitautor ist sein Sohn Maximilian Ulrich Ziegler, Jahrgang 2000, derzeit Abiturient. Er war an diesem Band insbesondere in photographischer und EDV-technischer Aktivität beteiligt, aber auch durch Diskussionsbeiträge zur Interpretation von Kunstobjekten und in der Regie der Bildkompositionen, sowie beim Lesen der Korrekturen.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können